Spiegelreflexkamera Test 2017 – Entwicklung und Innovation

Kameras sind die tollste Erfindung des Menschen. Sie helfen uns unsere Erinnerungen für immer auf Bild und sogar in Ton festzuhalten. Diese Technik hat die gesamte Menschheit verändert und dafür gesorgt, dass unser Leben etwas bunter  und farbenfroher wird. Früher gab es nur die Kompaktkameras die schon recht gute Ergebnisse lieferten, jedoch die meisten Einstellungen an der Kamera manuell justiert werden. Das war etwas für Profis und ein handwerkliches Geschick besaß. Das änderte sich jedoch im Laufe des Zeitalters und es kamen die ersten halbautomatischen Kameratypen auf dem Markt. Damit war die Entwicklung jedoch lange nicht abgeschlossen. Eine echte Veränderung brachten die Spiegelreflexkameras. Mehr ausführliche Details zu Spiegelreflexkameras Test.

Technik der Spiegelreflexkameras

Spiegelreflexkameras der testDie DSLR Kameras waren der Hit und man musste eigentlich nur eines tun – Fotos machen und Videos machen und das per Knopfdruck. Die intelligenten ASP-C Sensoren und die Vollformat Kameras haben alle passenden Einstellungen automatisch voreingestellt, sodass der Benutzer eigentlich nichts mehr tun musste. Verschiedene Modi, welche man mit einem Rädchen auswählen konnte, ermöglichten den perfekten Einsatz in jeder Situation. Ob Portrait oder Weitwinkel Aufnahmen. Mit den Spiegelreflexkameras war dies keine Herausforderung mehr. Profis benutzen natürlich eine andere Spiegelreflexkamera als die Anfänger bzw. Einsteiger, jedoch reichen die Standard Modelle von Canon, Sony, Nikon etc. völlig aus um brillante Videos und Bilder zu drehen.

Systemkamera und Spiegelreflexkamera

Eine neure Entwicklungsstufe wurde durch die Systemkameras ermöglicht. Dieser Kamera-Typ beinhaltet das kompakte Design einer Kompaktkamera und die hervorragenden Funktionen einer Spiegelreflexkamera. Darum sind diese Modelle mittlerweile besonders beliebt und man hört immer wieder von diesen innovativen Kameras. Wer also eine kompakte Kamera sucht und auf die Eigenschaften einer Spiegelreflexkamera nicht verzichten möchte ist mit diesen Modellen genau richtig, Auch bei dieser Variante kann man verschiedene Objektive verwenden, da diese ebenfalls ein Bajonett besitzen. Das Austauschen ist genauso leicht wie bei einer DSLR Kamera. Die Bedienung ist ebenfalls sehr einfach gehalten, sodass sowohl Neueinsteiger als auch Profi keine Barrieren bei Fotos machen haben.

Smartphone Kamera gegen DSLR

Ein Smartphone mit einer Kamera besitzt so ziemlich jeder. Es wurde deshalb spekuliert ob die Spiegelreflexkameras dadurch an Interesse verlieren, da die meisten mobilen Telefone schon recht gute Bilder machen. Es gibt Smartphones die fast genauso ein gestochen scharfes Bild liefern wie eine DSLR. Eine Spiegelreflexkamera hat damit echte Konkurrenz bekommen. Jedoch kann man das nicht in Vergleich bringen, da die Spiegelreflex einfach mehr bietet als eine reine Telefonkamera. Der Fokus ist nur begrenzt möglich und auch Schärfentiefe und Lichtverhältnis können nicht angepasst werden. Damit ist die Spiegelreflexkamera immer noch im Rennen und wird dies sicherlich auch in Zukunft bleiben.